Wie in der gesamten Gesellschaft, zeigt sich auch in der GCL die Zunahme von alten und/oder kranken Mitgliedern, die nicht mehr oder nur noch begrenzt am Gruppenleben, an Veranstaltungen, Exerzitien oder anderen Angeboten der Gemeinschaft teilnehmen können. Ihnen dient die Vernetzungsinitiative "Lebensherbst", die die Betroffenen selbst in Verbindung bringen will, aber auch alle diejenigen, die sich für die alten und/oder kranken GCL-ler/innen verantwortlich wissen. Auch für Interessenten außerhalb der GCL ist die Initiative offen.

Alle verbinden soll der Kontaktbrief „Lebensherbst“, der dreimal jährlich erscheint: zum ersten Advent, zum Welttag der GCL am 25. März und zum Ignatiusfest am 31. Juli.

Kontakt: Ingrid Bose, Am Riedenbach 15, 49082 Osnabrück, 0541 29839, ingrid.bose@gcl.de



Lebensherbst