Sie sind hier: Ignatiusstiftung
Zurück zu: Startseite
Allgemein: Kontakt Kontoverbindung Links Impressum Haftungsausschluss Bildnachweise

Suchen nach:

Ignatiusstiftung


Warum und wann wurde die Stiftung gegründet?

Das Anliegen des Stifterehepaares Heinz und Christa Wüllner war es, dass es nicht am Geld scheitern darf, wenn jemand an einem Kurs der GCL teilnehmen und einige Tage der intensiven Beziehungspflege mit seinem Gott verbringen will.

Die Stiftung wurde im Jahr 2000 als Kirchliche Stiftung des privaten Rechts durch den damaligen Bischof von Augsburg, Dr. Viktor-Josef Dammertz, genehmigt.

Was tut die Ignatius-Stiftung?

Die Ignatius-Stiftung stellt Zuschüsse zur Förderung der Teilnahme an religiösen Formungsangeboten der GCL zur Verfügung. Die Ignatius-Stiftung hilft also damit Frauen, Männern und Jugendlichen, ihren Glauben zu stärken, ihn im Alltag zu leben und an andere Menschen weiterzugeben.

Wer kann einen Zuschuss beantragen?

Jede und jeder, der an Angeboten der GCL teilnehmen will und finanzielle Unterstützung benötigt, kann einen Zuschuss beantragen. Vorrang bei der Ausreichung von Geldmitteln genießen Personen, die Kinder haben.

Wie stellt man einen Antrag?

Antragsformulare und ggf. weitere Informationen sind erhältlich
im GCL-Sekretariat in Augsburg, Telefon 0821 34668-0, E-Mail sekretariat@gcl.de
oder besser gleich
bei der Geschäftsführung der Stiftung:
Margarete Rohrhirsch-Schmid, Römerweg 62b, 86199 Augsburg, Tel. 0821 91638, Fax: 0821 96638
margarete.rohrhirsch@gcl.de

Sollte die Teilnahme an einem GCL-Angebot von der Zusage eines festen Betrages abhängig sein, scheuen Sie sich bitte nicht, rechtzeitig auf die Geschäftsführerin zuzukommen.

Kann man der Stiftung Spenden zukommen lassen?

Aber gerne doch! Das Spendenkonto hat die IBAN DE96 7509 0300 0000 2020 96 (Ligabank Regensburg). Wir stellen den Spendern eine Spendenbescheinigung aus, auf dass sie das Finanzamt an ihrer guten Tat beteiligen können.


Abbildung: Ignatius -