Auf den Spuren von Luther und Ignatius mit der GCL

Von 15.08.2020 19:00 bis 23.08.2020 11:00

An Originalschauplätzen in Thüringen und Sachsen wollen wir den dramatischen Anfängen der Reformation in den Jahren 1517 bis 1525 nachspüren und auch ihre weltgeschichtlichen

Auswirkungen in den Blick nehmen. Eine Einführung in Luthers Theologie, sein Bibelverständnis und seine Rechtfertigungslehre werden dabei eine wichtige Rolle spielen. Wir werden den spannungsvollen Auf- und Umbruch dieser Epoche zwischen ausgehendem Mittelalter und beginnender Neuzeit nachempfinden und Linien bis in unsere Zeit ziehen können. Mit- glieder der Reisegruppe werden Brücken schlagen zwischen den beiden Reformern Luther und Ignatius von Loyola.

Eine der bedeutendsten Frauenpersönlichkeiten des hohen Mittelalters ist die heiligen Elisabeth von Thüringen. Viele Quellen und Legenden berichten vom aufopferungsvollen und selbstlosen Wirken dieser beeindruckenden Frau, die in atemberaubender Konsequenz freiwillig den Weg von höchster gesellschaftlicher Stellung zur tiefsten Armut wählte. In der Nachfolge Christi widmete sie ihr Leben voll und ganz den Schwächsten der Gesellschaft, den Armen, Kranken und Ausgegrenzten. Unsere Reise komplettieren Besuche an Wirkstätten von J.S. Bach und J.W. von Goethe.

REISEPROGRAMM:

  1. Tag: Samstag, 15. August 2020 (Maria Himmelfahrt) Eigenständige private Anreise nach Weimar (Kosten nicht im Pauschalpreis inkludiert). Hotelbezug für vier Nächte. Aktuelle Fahrzeiten der Bahn für Reisende aus Österreich: ab Salzburg Hauptbahnhof 13.00 Uhr / an Weimar Bahnhof 17.50 Uhr (2x umsteigen) ab Wien Hauptbahnhof 10.15 Uhr / an Weimar Bahnhof 16.32 Uhr (1x umsteigen) Spaziergang in der Altstadt von Weimar.
    Um 19.00 Uhr Begrüßung im Hotel durch die örtliche Reisebegleitung und Abendessen im Hotel. Um 20.30 Uhr ca. 1-stündige Führung durch die historische Altstadt mit einem Weimarer Nachtwächter inkl. Umtrunk mit Thüringer Kräuterlikör.
  2. Tag: Sonntag, 16. August 2020 Weimar – Auf den Spuren von Goethe Universitätsstadt Weimar: Führung zu den UNESCO-Welterbestätten der Weimarer Klassik, ein einzigartiges Zeugnis einer vergangenen, doch nachwirkenden Kulturepoche. 10.00 Uhr Führung im Goethe Nationalmuseum , dem bedeutendsten Museum zur Präsentation und Erforschung der Lebensleistung Goethes und um 11.00 Uhr Audio-Rundgang in Goethes Wohnhaus. Spaziergang im Park an der Ilm zu Goethes Gartenhaus, seiner Wohn- und Arbeitsstätte: Meditation. Um 15.30 Uhr- Besuch der Herzogin-Anna-Amalia-Bibliothek mit Rokokosaal, ein Gesamtkunstwerk des späten 18. Jhs. Rückkehr zum Hotel und Abendessen.
  3. Tag: Montag, 17. August 2020 Ausflug nach Erfurt
    Erfurt: Führung in der Augustinerkirche und in der historischen Bibliothek. Anschließend Zeit für einen eigenständigen Rundgang im Augustinerkloster, in das der Jurastudent M. Luther am 17. Juli 1505 als Novize eintrat: Kreuzgang, Kapitelsaal, Lutherzelle und Besuch der Dauerausstellung „Bibel-Kloster-Luther“.
    Um 12.00 Uhr Möglichkeit zur Teilnahme am ökumenischen Mittagsgebet.
    Am Nachmittag Stadtrundgang mit Fischmarkt, Rathaus und Krämerbrücke. Gang über den Anger mit Kaufmannskirche und Lutherdenkmal. Führung im Dom mit den berühmten Farbfenstern des hochgotischen Chors, wo Luther 1507 zum Pries- ter geweiht wurde. Rückkehr zum Hotel und Abendessen.
  1. Tag: Dienstag, 18. August 2020 Tagesausflug Eisenach und Wartburg Fahrt nach Eisenach: Besichtigung der Stadtkirche St. Georg, Hochzeitskirche der hl. Elisabeth und Taufkirche J.S. Bachs. Führung im Bachhaus mit Ausstellungsräumen zu Leben und Werk Bachs. Im Instrumentensaal des Hauses hören Sie einen Musikvortrag, bei dem live auf typischen Original-Tasteninstrumenten aus der Zeit Johann Sebastian Bachs musiziert wird. Danach individuelle Mittagspause am Markt. Führung im Lutherhaus, in dem Martin Luther als Student bei Familie Cotta lebte.
    Danach Fahrt zum Parkplatz der Wartburg - ca. 500 m Aufstieg (es gibt die Möglichkeit von Shuttlebussen; € 2,-- pro Person nicht im Preis inkl.).
    Führung im Palas mit Audioguides. Gang durch die Gemäldeausstellung und den Elisabethengang zur Vogtei mit Lutherstube, wo der „Junker Jörg" das Neue Testament übersetzte und damit die Grundlage für unsere neuhochdeutsche Schriftsprache schuf. Rückkehr zum Hotel und Abendessen.
  1. Tag: Mittwoch, 19. August 2020 Naumburg und Neuenburg – Auf den Spuren von Elisabeth von Thüringen Fahrt nach Naumburg: Besichtigung des spätromanischen, dreischiffigen Doms, wo sich das älteste steinerne Standbild Elisabeths befindet. Nach der Mittagspause in Naumburg Weiterfahrt zum Schloss Neuenburg bei Freyburg mit Führung: Hier soll Elisabeth einen armen und kranken Bettler nicht nur gepflegt, sondern zur Erholung auch in das landgräfliche Bett gelegt haben. Dass sie durch ihr soziales Engagement von der hochadligen verachtet wurde, nahm sie in Kauf, um die „Schwester der Kranken" und „Mutter der Waisen" zu sein. Für die Jahre 1224/25 ist die Anwesenheit Elisabeths auf der Neuenburg urkundlich belegt. Zu ihren Lebzeiten wurde die be- deutende romanische Doppelkapelle vollendet, die im späten Mittelalter dann auch St. Elisabeth geweiht war. Im Jubiläumsjahr wird die Neuenburg als einer der wichtigsten historischen Lebensorte auf vielfältige Weise an die große Heilige und ihr Wirken erinnern.
    Danach Fahrt in die Lutherstadt Eisleben mit Besichtigung von Martin Luthers Geburtshaus, Taufkirche St. Petri-Pauli sowie dem Sterbehaus.
    Weiterfahrt nach Wittenberg: Hotelbezug für zwei Nächte. Abendessen im Hotel. 6. Tag: Donnerstag, 20. August 2020 Lutherstadt Wittenberg Wittenberg, ab 1508 Hauptwirkungsstätte Martin Luthers: Gang zum Lutherhaus: um 09.00 Uhr Besuch in der Lutherhalle/Augusteum: kombinierte Führung mit Luther- haus (ehemaliges Augustinerkloster, ab 1525 Wohnsitz der Familie Luther). Danach Spaziergang zum Marktplatz mit Rathaus. Danach Besichtigung der Stadtkirche St. Marien, Luthers Predigtkirche. Danach individuelles Mittagessen. Um 14.30 Uhr Besichtigung der Schlosskirche mit den Grabstätten Luthers und Melanchthons so- wie vielen Erinnerungen an maßgebliche Persönlichkeiten der Reformationsgeschichte. Rückkehr zum Hotel und Abendessen.
  1. Tag: Freitag, 21. August 2020
    Fahrt nach Torgau, seit 1456 Residenz der sächsischen Kurfürsten: Renaissance- Schloss Hartenfels (Außenbesichtigung), dem ersten nach reformatorischen Grunds- ätzen erstellten Kirchenbau (1540). Um 09.30 Uhr Führung in der Schlosskapelle und um 10.15 Uhr Führung in der Stadtkirche St. Marien mit Cranach-Altar und Grabstätte Katharina Luthers, Wirkungsstätte des Kantors und Hofkapellmeisters Johann Walter, Luthers Freund und Berater in musikalischen Dingen. Stadtrundgang mit Außenbesichtigung des Sterbehauses Katharina Luthers und dem Marktplatz mit seinen Renaissance-Häusern. Frühe Mittagspause am Markt (ca. 11.15 Uhr). Um 12.00 Uhr Fahrt nach Dresden. Gegen 14.00 Uhr Ankunft und Besuch bei der Jesuiten-Kommunität Exerzitienhaus HohenEichen. Begrüßung durch Pater Willi Lambert SJ, Impuls, Stille und Rückblick auf die Reise. Danach Hotelbezug für zwei Nächte in Dresden. Abendessen im Hotel.
  2. Tag: Samstag, 22. August 2020 Dresden Stadtrundgang durch die wieder aufgebaute Dresdner Altstadt mit dem Schloss, der prunkvollen Semper-Oper, dem filigranen Zwinger, der barocken Frauenkirche, den eindrucksvollen Brühl’schen Terrassen sowie der Katholischen Hofkirche. Anschließend Dampfschifffahrt auf der Elbe mit imposantem Blick auf die Dresdner Altstadt. Im Anschluss Rückkehr ins Hotel. Um 18.00 Uhr Teilnahme an der Vorabendmesse in der Dompfarre Ss. Trinitatis (ehemalige Kath. Hofkirche). Abendessen im Hotel.
  3. Tag: Sonntag, 23. August 2020 Rückreise
    Zeit zur freien Verfügung. Möglichkeit für den Besuch des Historischen Grünen Ge- wölbes (Eintrittspreis ca. € 15,- / ist vor Ort zu bezahlen).
    Eigenständige private Rückreise (Kosten nicht im Pauschalpreis inkludiert).

Aktuelle Fahrzeiten der Bahn für Reisende aus Österreich: ab Dresden Hauptbahnhof 11.23 Uhr / an Salzburg Hauptbahnhof 17.59 Uhr (2x umsteigen)
ab Dresden Hauptbahnhof 13.10 Uhr / an Wien Hauptbahnhof 19.49 Uhr (2x umsteigen) oder direkt 08.10 Uhr / an Wien Hauptbahnhof 14.49 Uhr

Programmänderungen aus technischen Gründen vorbehalten.

Ihre Hotels: 15.08.-19.08.2020: 3* Hotel Kaiserin Augusta/Weimar, www.hotel-kaiserin-augusta.de (ca. 150 m vom Bahnhof Weimar entfernt)

19.08.-21.08.2020: 3* Luther-Hotel/Wittenberg, www.luther-hotel-wittenberg.de 21.08.-23.08.2020: 3* Hotel am Terrassenufer/Dresden, www.hotel-terrassenufer.de


Vollständiges Programm und Anmeldung


­