Exerzitien mit Bibliodrama-Elemten

Von 06.03.2023 bis 11.03.2023

„Die Geschichten in der Bibel sind, falls überhaupt historisch, vor über 2000 Jahren passiert.“ Stimmt das so? Nur zur Hälfte. Denn: Wenn wir uns persönlich hineinbegeben, können sie auch heute passieren, und wir sind mitten drin!

Das wusste Ignatius von Loyola, der Begründer der Exerzitien. Er lädt mit der „Bereitung des Schauplatzes“ die Exerzitant:innen ein, sich die biblischen Geschichten vorzustellen und sich dann selbst hineinzubegeben. Durch Schritte des „Bibliodrama“ können wir das gemeinsam tun, denn alle sind eingeladen, eine Rolle in dem Geschehen zu wählen und einzunehmen.

Bei Exerzitien mit Bibliodrama wollen sich die biblische Geschichte und unser Leben also in dieser Weise begegnen. Jeden Tag werden wir eine biblische Erzählung mit Schritten des Bibliodrama „anspielen“. Neben dieser gemeinsamen Erfahrung und den gemeinsamen Gottesdiensten sind wir in durchgängigem Schweigen, jede:r hat mit dem Begleiter/der Begleiterin ein tägliches Gespräch und geht den eigenen, ganz persönlichen Weg durch diese Tage.

 Begleitung: P. Gunnar Bauer SJ und Veronika Jodlbauer

­