jd502566Für Menschen, die die ignatianische Lebensweise vertiefen wollen, kann es eine gute Anregung sein: das „Werkheft.“ Jüngst ist die erste Ausgabe des Jahres 2018 erschienen unter dem Titel: „Dimensionen des Christseins. Nähe.“ Es finden sich darin Impulse zum eigenen Nachdenken, zum Beten und zum Austausch. Im aktuellen Heft geht es u.a. darum, wie die rechte Balance zwischen Nähe und Distanz gewahrt werden kann. Und warum uns das hilft. 

Editorial Werkheft 1/2018
DIMENSIONEN DES CHRISTSEINS. NÄHE. Wer von uns kennt nicht die Sehnsucht nach Nähe, nach Geborgenheit? Wenn wir keine menschliche Nähe und Liebe erfahren, verkümmern wir. Und wie oft beten wir darum, dass Gott uns nahekommt, dass wir von ihm berührt werden!

Um die Dimension „Nähe“ geht es in diesem Werkheft. Die Bildmeditation lädt dazu ein, in der „berührenden Liebe“ des barmherzigen Samariters Jesu Zuwendung zu erkennen. In einem Beitrag über Tendenzen unser Zeit geht es um das Zerbrechen von Beziehungen, um die wachsende Entfremdung voneinander – während sich gleichzeitig eine „unterkuschelte Gesellschaft“ nach mehr menschlicher Nähe ausstreckt.

Zuviel Nähe aber kann auch einengen. Wie ein roter Faden zieht sich durch dieses Heft, dass es der rechten Balance zwischen Nähe und Distanz bedarf – in unserem Miteinander, bei der Geistlichen Begleitung, ja selbst in unserer Beziehung zu Gott. Lassen Sie sich von diesen Impulsen inspirieren, zum Nachdenken, zum Austausch miteinander, zum Gebet!
GCL auf dem Katholikentag

Aktuelles

Benvenuto

An den Grenzen - mit Asylsuchenden

Sie wollen mit Asylsuchenden im italienischen Turin, Ragusa oder Reggio Calabria den Sommer 2018 verbringen? Die GCL in Europa sucht für ein Europäisches Freiwilligen-Programm nach Menschen vor allem zwischen 18 und 35 Jahren, die zwei bis drei Wochen ihr… mehr>
logo welttreffen2018

GCL-Welttreffen

Das GCL-Welttreffen wirft seine Schatten voraus. Es findet vom 22. bis 31. Juli 2018 in Buenos Aires, Argentinien, statt. „GCL - eine Gabe an die Kirche und die Welt“ ist das Thema dieses Treffens. Als Geistliches Motto wurde das Schriftwort gewählt: „Wie…
­