logo welttreffen2018Vom 22. bis zum 31. Juli findet in Buenos Aires das 17. GCL-Weltreffen unter dem Motto „GCL – eine Gabe an die Kirche und die Welt“ statt. Unsere Delegierten – Daniela Frank (Augsburg), Thomas Leis (Chemnitz), Bernhard W. Zaunseder (Saarbrücken) und Nicole Zink (Osnabrück) – werden jeden Tag auf unserem Blog https://www.gcl.de/was-uns-bewegt/gcl-blog einen kleinen Bericht veröffentlichen. Darüber hinaus lohnt sich auch der Besuch der offiziellen Website des Welttreffens http://assembly.cvx-clc.net/en/, verfügbar in Englisch, Französisch und Spanisch.

Die GCL in Luxemburg hat Impulse für alle daheimgebliebenen Mitglieder vorbereitet, um die Delegierten und das Welttreffen betend zu begleiten. Außerdem hat Daniel Sonveaux SJ, Kirchlicher Assistent der GCL Luxemburg, ein Gebet für die Delegierten formuliert. Wir laden Sie und Euch herzlich ein, auf diese Weise die Tage in Buenos Aires mitzuleben. 

In seinem letzten Brief hat Mauricio López, Weltpräsident, alle in der GCL aufgefordert, die Vorbereitung auf das Welttreffen als persönliche Verantwortung wahrzunehmen und den Unterscheidungsprozess, den die Delegierten dort miteinander leben werden, mitzutragen. Sein Schreiben finden Sie hier: deutsch / englisch.

Die beiden Rundbriefe „Projects 168“ und „Projects 169“, die der Weltvorstand zur Vorbereitung verschickt hat, stehen auf Deutsch und Englisch zur Verfügung.  

Projekts 168 (deutsch) (english)

Projekts 169 (deutsch) (english)

Delegierte der GCL in Deutschland beim Welttreffen sind Daniela Frank (Augsburg), Thomas Leis (Chemnitz), Bernhard W. Zaunseder (Saarbrücken) und Nicole Zink (Osnabrück). Gemeinsam mit den Ersatzdelegierten Inge Höpfl (München), Ernst Langner (Mühltal) und Angelika Scholz (Biberach) bilden sie das Vorbereitungsteam. 

 GCL WT2018 0003 DSC 0129 web 800 Ausschnitt

­